Business Englisch lernen und nie wieder vergessen

Englisch online lernen ist mehr als nur eine Unterrichtsstunde

Jeder Mensch hat seine eigenen Lernmethoden, die sich für ihn langfristig als am effizientesten erweisen. Es gibt nicht die eine einzige unfehlbare Lehrmethode, die auf alle Schüler anwendbar ist und die gleichen Resultate erzielt. Vielmehr ist es eine Kombination an erprobten Lernstrategien, die je nach individuellem Lernmuster zu mehr oder weniger großem Erfolg führt. Dabei gibt es allerdings einige Tipps und Tricks, die über das Pauken von Vokabeln hinausgehen und damit helfen, den Wortschatz, das Verständnis und den flüssigen Gebrauch der Sprache im Alltag tatsächlich zu verbessern. Englisch sprechen lernen ist nicht nur die Stunde Unterricht mit dem Sprachlehrer. Der wahre Erfolg zeigt sich erst, wenn wir die englische Sprache in unseren Alltag eingliedern und so das Gelernte auch aktiv benutzen. Im täglichen Sprachgebrauch lernen wir automatisch weiter, ohne uns dabei aktiv auf den Lernprozess zu konzentrieren.

Intensiv mit der Sprache beschäftigen: Die Erfolgsgarantie fürs Englischlernen

Wer Englisch lernen möchte, sollte so tief wie möglich in die neue Sprache eintauchen. Das bedeutet, sich in allen Bereichen des täglichen Lebens mit der englischen Sprache zu umgeben und sie in den Alltag zu integrieren.
 

Filme: Die meisten Hollywood-Filme sind in englischer Originalsprache verfügbar. Das zusätzliche Nutzen von englischen Untertiteln hilft dabei, den Faden nicht zu verlieren und gleichzeitig ein Gefühl für die richtige Schreibweise der Wörter zu bekommen. Verschiedene Slangs, Wortspiele und Redensarten, die in Filmen vorkommen, werden schwer in einem Lehrbuch zu finden sein, während sie im täglichen Sprachgebrauch üblich sein können.

Hörbücher: Auch wenn Sie wenig Zeit haben, können Sie im Auto oder in der Bahn Hörbücher in englischer Sprache hören. Die Aussprache der Vorleser ist generell sehr deutlich und Sie können Passagen, die Sie nicht gut verstanden haben, öfters anhören. Wählen Sie Bücher, die sich um Themenbereiche drehen, die Sie interessieren.

Podcasts: Podcasts können einen etwas höheren Schwierigkeitsgrad haben. Sie vereinen alle Vorteile des Hörbuchs mit der Tatsache, dass hier oftmals mehr Ausdrücke des alltäglichen Gebrauchs verwendet werden und auch informelle Redewendungen vorkommen.

Lesen: Wenn Sie gerne Bücher, Magazine oder Fachzeitschriften lesen, versuchen Sie, stets nur englische Texte zu lesen. Wirtschaftsnachrichten und spezialisierte Texte sind sehr nützlich, um neue Vokabeln für Ihr Business Englisch zu lernen.

Besonders empfehle ich das Magazin Business Spotlight. Hier handelt es sich um ein Wirtschaftsmagazin, in dem verschiedene Themen zu aktuellen Geschehnissen der Wirtschaft in englischer Sprache behandelt werden. Zusätzlich gibt es eine deutsche Übersetzung zu jedem Artikel.

Ich selbst nutze viele Texte aus der Business Spotlight in meinem Englischunterricht und empfehle das Magazin an meine Schüler weiter. Über den link erhalten Sie das Jahresabo für die Business Spotlight um 20 % günstiger. Zusätzlich zum Sprachmagazin gibt es ein Audio Book, das alle zwei Monate erscheint. Ein Abo der Business Spotlight sollten Sie in jedem Fall in Betracht ziehen, wenn Sie Ihr Business Englisch perfektionieren möchten.

Foren: Eine gute Methode, um aktiv sowohl neue Vokabeln zu lernen als auch das Gelernte sofort umzusetzen, ist die Teilnahme in Foren. Wählen Sie hierbei Foren die zu den Themenbereichen passen, auf denen Ihr Lernschwerpunkt liegt. Wenn Sie Englisch online lernen möchten, werden Sie auf viele Foren Ihrer Interessensbereiche stoßen. Dazu gehören selbstverständlich auch Portale und Foren, in denen sich alles um Wirtschaft und Business dreht. Eine gute Trockenübung, bevor Sie Ihre neu erlernten Sprachfähigkeiten im Arbeitsalltag anwenden.

 
 
 

Vokabeln nachschlagen

Egal ob Sie einen Film sehen, ein Audio Book hören, die Zeitung lesen oder die Wirtschaftsnachrichten schauen: Schreiben Sie sich stets die unbekannten Vokabeln auf. Besonders, wenn es sich um Wörter handelt, die für Sie persönlich wichtig oder interessant sind, sollten Sie diesen Schritt keinesfalls verpassen. Später sollten Sie diese immer im Wörterbuch nachschlagen, und zwar direkt im English Dictionary. Mit der englischen Definition des gesuchten Wortes wird die Bedeutung am besten klar und es werden gleich Beispieltexte und Kontexte mitgeliefert, um ein besseres Verständnis für alle möglichen Bedeutungen zu erlangen. Das Extra: Aus Ihren Notizen entsteht so nach und nach eine Vokabelliste mit englischen Begriffen und Phrasen, die für Sie interessant sind.

Ein Wort viele Bedeutungen

Als Englischlehrer sehe ich mich täglich mit den Problemen konfrontiert, die meine Schüler haben, wenn sie lernen Englisch zu sprechen.

Ich erlebe immer wieder Situationen mit meinen Schülern, die ein Wort in einem Text in einem anderen Zusammenhang antreffen, als dem erwarteten. Die Verwirrung ist manchmal groß. Hier liegt es an mir, die verschiedenen Bedeutungen zu erklären, die ein einziges Wort haben kann. Manchmal können das sehr viele sein.

Nehmen wir als Beispiel das Wort „concede“. Die deutsche Übersetzung wäre hier: etwas zugestehen / etwas zugeben. Die englische Definition laut Longman Dictionary of Contemporary English ist:

To admit that something is true or correct, although you wish it were not true à Concession.

Das hört sich schon etwas anders an.

 

Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Wörter direkt im englischen Wörterbuch nachschlagen, wenn Sie neue Vokabeln lernen. Diese Methode hilft, die neuen Wörter zu begreifen und deren Bedeutung zu durchringen – und nicht nur eine deutsche Übersetzung zu haben.

Neue Vokabeln lernen

Hirnforscher haben gezeigt: Kinder lernen Ihre Muttersprache zuerst in festen Ausdrücken und entwickeln erst viel später ein Verständnis dafür, was die einzelnen Wörter genau bedeuten. Schon lange, bevor sie die Bedeutung von „gut“ und „Nacht“ begreifen können, wissen Kinder, dass „Gute Nacht!“ vor dem Schlafengehen gesagt wird.

Die gleiche Lernstrategie sollten Sie beim Englischlernen anwenden, wenn Sie neue Vokabeln langfristig behalten wollen.

Ihre Vokabelliste sollte immer nicht nur die Übersetzung, sondern auch mindestens einen Beispielsatz für jede mögliche Verwendung des Wortes enthalten. Mit den Wortkombinationen können Stolperfallen vermieden werden. Wenn Sie anstatt Vokabellisten Karteikarten verwenden, vermeiden Sie außerdem das Auswendiglernen der Reihenfolge, in der die Wörter in der Liste vorkommen und können besser trainieren, das Wort, nach dem Sie suchen, auf Kommando abzurufen.

Die Wichtigkeit von Beispielsätzen beim Erlernen von Sprachen ist auch durch Gehirnforscher bestätigt worden: Die Gehirnvernetzungen werden durch Qualität und Quantität gestärkt. Bei der Quantität geht es darum, das neu erlernte Wort so oft wie möglich aktiv zu gebrauchen. Bei der Qualität dreht sich alles darum, dem einzelnen Wort möglichst viel (emotionale) Bedeutung beizumessen. Je öfter wir es in verschiedenen Kontexten verwenden und eine persönliche Beziehung zum einzelnen Wort aufbauen, umso einfacher wird es später wieder aus dem Gedächtnis abrufbar. Lesen Sie Beispielsätze, denken Sie über das neu erlernte Wort nach: Gefällt es Ihnen? Haben Sie es schon einmal zuvor gehört? Kommt es in einem Lied vor, das Ihnen gefällt?

 

Jede Situation, in der Sie sich mit der englischen Sprache beschäftigen, hilft Ihnen dabei Englisch zu lernen.

Schreibe einen Kommentar